AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Kairion GmbHGutleutstraße 30
60329 Frankfurt am Main

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Leistungsbeschreibungen für die Vermarktung von Display-Werbung und E-Coupons (nachfolgend kurz: „Onlinewerbung“) in Online-Shops 

 

 

1. Geltungsbereich, Vertragsschluss, Vertragspartner bei Agenturaufträgen

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für folgende Leistungen der Kairion GmbH (nachfolgend kurz: „Kairion“): Vermarktung und Vermittlung von Werbeflächen in Online-Shops, sog. Display-Werbung, Produktplatzierungen und Marken-Shops Verbreitung von Online-Rabattcoupons („E-Coupons“) und Abwicklung der Rabattgewährung, sog. „Couponing“ und „Clearing“ Kairion ist bei den vorgenannten Leistungen als Mittler zwischen Werbungtreibenden, Media- und Werbeagenturen und den Betreibern von Online-Shops tätig.


1.2 Die Leistungen richten sich ausschließlich an Unternehmer. Es gelten ausschließlich diese AGB. Abweichende Vereinbarungen, auch Allgemeine Geschäftsbedingungen der Vertragspartner von Kairion, wie etwa Allgemeine Einkaufsbedingungen, gelten nur bei ausdrücklicher schriftlicher Bestätigung von Kairion.


1.3 Verträge kommen nur mit Annahme des Auftrages durch Kairion per Email oder in Schriftform zustande.


1.4 Bei Agenturaufträgen wird ausschließlich die Agentur Vertragspartner von Kairion, sofern nicht im Auftrag anders vereinbart.

 

2. Platzierung und Auslieferung von Onlinewerbung für Werbungtreibende – Vertragsgegenstand

2.1 Kairion bietet die von werbungtreibenden Auftraggebern zur Verfügung gestellte Onlinewerbung den mit ihr kooperierenden Online-Shops zur Platzierung in den Shops an. Der Werbungtreibende kann auswählen, welche der von Kairion vorgegebenen Zielgruppen bevorzugt angesprochen werden und/oder im Umfeld welcher Produkte oder Produktgruppen die Werbung bevorzugt platziert werden soll. Der werbungtreibende Auftraggeber kann Online-Shops aus einer Kampagne ausschließen.


2.2 Die Auslieferung der Onlinewerbung erfolgt Run over Network (RoN), sofern nicht anderes vereinbart. D.h. das gebuchte Volumen wird Performance-basiert auf das gesamte Online-Shop-Netzwerk mit entsprechenden Targeting-Möglichkeiten verteilt. Dabei können die Anzahl der an der Kampagne teilnehmenden Online-Shops sowie die gebuchten Werbeformate aufgrund Online-Shop-spezifischer Faktoren (u.a. Relaunch oder Layout-Änderungen von Online-Shops, Reichweitenänderungen für spezifische Werbeformate), von der bei Buchung vorgesehenen Konstellation abweichen. Etwaige Kosten zur Produktion im Laufe der Auftragsabwicklung nachträglich eingesetzter zusätzlicher Werbeformate trägt, sofern nicht anders vereinbart, Kairion.


2.3 Kairion weist darauf hin, dass die Betreiber der Online-Shops entscheiden, ob und welche Onlinewerbung in ihren Shops platziert wird.


2.4 Die Vergütung für die Platzierung der Onlinewerbung bestimmt sich nach der Kairion-Preisliste.

 

3. Vermarktung von Onlinewerbung für Werbungtreibende – Pflichten des Auftraggebers

3.1 Der Auftraggeber stellt Kairion die Onlinewerbeformate bis spätestens fünf Werktage, GTIN-Listen sowie Produktbezeichnungen 15 Tage vor dem vereinbarten Beginn der Kampagne, in dem im Auftrag vereinbarten Format zur Verfügung.


3.2 Der Auftraggeber steht dafür ein, dass die von ihm zur Verfügung gestellte Onlinewerbung dem aktuellen Stand der Technik entspricht, frei von Viren ist, mit ihren Inhalten nicht gegen gesetzliche Bestimmungen oder die guten Sitten verstößt. Der Auftraggeber steht insbesondere dafür ein, dass die Onlinewerbung nicht gegen das Markengesetz, das Urhebergesetz oder gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb verstößt und ferner keine jugendgefährdenden, pornografischen oder sonst sexistischen, gewaltverherrlichenden, rassistischen, volksverhetzenden oder gesetzeswidrigen Inhalte enthält. Der Auftraggeber ersetzt Kairion jedweden Schaden, der Kairion durch die Onlinewerbung entsteht, die nicht diesen Vorgaben entspricht. Sollte Kairion wegen der Verletzung von Rechten Dritter von diesen in Anspruch genommen werden, stellt der Auftraggeber Kairion unverzüglich und auf erstes Anfordern von diesen Ansprüchen frei. Eine Schadensminderungspflicht von Kairion nach § 254 BGB bleibt unberührt. Kairion weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass die zur Verfügung gestellte Onlinewerbung automatisiert an die Werbeträger weitergegeben werden und durch Kairion grundsätzlich keine Prüfung der Werbeinhalte auf Vereinbarkeit mit Recht und Gesetz oder mögliche Verletzungen von Rechten Dritter erfolgt.

 

4. Performance, Gewährleistungsausschluss

4.1 Kairion wird die beschriebenen Leistungen nach bestem Wissen und Gewissen und nach dem allgemein verbreiteten, aktuellen Stand der Technik erbringen. Kairion übernimmt jedoch keine Gewähr für die Erreichbarkeit der geschalteten Anzeigen innerhalb der Online-Shops oder für den Abruf oder die Kenntnisnahme bei den Empfängern. Ebenso wird keine Gewähr übernommen für angestrebte Umsatz- oder Erlössteigerungen.

 

5. Laufzeit, Stornierungen

5.1 Die Vertragslaufzeiten werden im Auftrag vereinbart.


5.2 Im Falle einer Stornierung vor Kampagnen-Beginn, fallen je nach Buchungsvolumen Gebühren zwischen 20 - 49% an. Bei Stornierung nach Kampagnen-Beginn werden 100% des Buchungsvolumens fällig. Kosten, die bis zum Zeitpunkt der Stornierung für die Entwicklung von Werbemitteln, Marken-Shops oder für die Organisation von Coupon-Kampagnen entstanden sind, werden dem Auftraggeber vollständig in Rechnung gestellt. Bereits in der Produktion befindliche Werbemittel können nicht storniert werden. Stornierungen müssen zu ihrer Wirksamkeit in Textform erfolgen.


5.3 Das Recht zur Kündigungen aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

 

6. Haftung

6.1 Kairion haftet für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seiner leitenden Angestellten sowie bei schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Vorschriften.


6.2 Im Übrigen haftet Kairion nur bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, die für die Erreichung des Vertragszwecks unverzichtbar sind (sog. Kardinalpflichten) sowie bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten seiner einfachen Erfüllungsgehilfen. In diesen Fällen ist die Haftung von Kairion auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden und ferner auf den Auftragswert begrenzt (es gilt der jeweils niedrigere Wert).

 

7. Zahlungsbedingungen

7.1 Die Rechnugsstellung erfolgt monatlich nach Leistungserbringung. Abrechnungsgrundlage stellen die durch den Kairion Instore-Adserver (IAS) gemessenen Werbeeinblendungen („Ad Impressions“) dar.


7.2 Zahlungsziel: 14 Tage nach Rechnungsstellung. Kairion gewährt kein Skonto.


7.3 Es gelten die gesetzlichen Regelungen zum Zahlungsverzug. Insbesondere sind Entgeltforderungen von Kairion ab dem 31sten Tag nach Fälligkeit und Zugang der Rechnung mit Zinsen in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der EZB zu verzinsen (§§ 286 Abs. 3, 288 Abs. 2 BGB).


7.4 Eine Aufrechnung mit Gegenforderungen des Vertragspartners ist ausgeschlossen, es sei denn, die Gegenforderung des Vertragspartners wird von Kairion nicht bestritten oder ist rechtskräftig festgestellt.

 

8. Datenschutz

8.1. Kairion wird keinen Zugriff auf personenbezogene Daten erhalten. Über E-Coupons und Smart-Links ist weder eine Generierung noch ein Rückschluss auf personenbezogene Daten möglich.


8.2 Die Vertragspartner von Kairion nehmen mit diesen AGB zur Kenntnis, dass bei jeder Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz zu beachten sind.

 

9. Gerichtsstand und anzuwendendes Recht, Schlussbestimmungen

9.1 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit den in diesen AGB beschriebenen Leistungen ist Frankfurt am Main. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.


9.2 Kairion ist berechtigt, öffentlich auf die Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber hinzuweisen. Der Auftraggeber wird eventuelle öffentliche Stellungnahmen und öffentlichen Äußerungen über die Zusammenarbeit ausschließlich im vorherigen gegenseitigen Einvernehmen abgeben.